Kontakt zu Leas Bande

kontakt lb

Falls Du beispielsweise zusätzliche Informationen
zu einem Hund benötigst
oder uns etwas mitteilen möchtest,
dann kannst Du uns gerne

eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben oder Dich über

das Kontaktformular  an uns wenden oder unter

der 06821 2074 244 anrufen.

Chula ist Zuhause

Am gestrigen Sonntag, dem 25. November 2012, hat Chula der Bande Servus gesagt. Und sie ist, wie wir soeben hörten, gut in der neuen Heimat in Bad Endbach angekommen. Und das gilt in jeder Hinsicht,, weil sie sich auch schon mit ihren drei vierbeinigen Kollegen angefreundet hat. Nun hat sie ihre eigene Bande - Chulas Bande.

In den letzten Jahren hatten wir viele Pflegehunde. Und wir selbst haben fünf Hunde. Aber der ein oder andere Pflegehund wächst uns noch mehr ans Herz als die anderen. zu deisen gehörte Chula, das Mastin-Mix-Mädel, das wohl alle Vorzügre der in ihr vereinten Rassen geerbt hat. Den Sanftmut der Mastins und die Eleganz ... von wem auch immer.

Wir sind uns noch nicht ganz sicher, aber vielleicht wird ihre Schwester Guapa, die noch in Spanien ist, im neuen Jahr unsere nächste Pflegehündin. Auch sie ist ein großes Mädchen. Und zumindest optisch scheint sie etwas mehr von der für die Eleganz und Dynamik verantworltichen rasse geerbt zu haben. Was schwierig werden könnte für unsere Katzen.

Man wird sehen.

Und ihr werdet es lesen - können.

Neues vom 28. Oktober 2012

Chulas Revier

Chula ist nun seit zwei Wochen unser Gast.

Sie wächst und gedeiht, wiegt mittlerweile 24 Kilogramm und wird demnächst Malana größenmäßig einholen.

Chula ist zweifellos ein Mastin-Mix-Mädel. Charakterlich reiht sie sich nahtlos in die Reihe Oso und Frida ein. Auch ihre voraussichtliche Endgröße spricht für den Mastin in ihr. Und wer auch immer sonst noch beteiligt war - es ist eine gelungene Mischung geworden.

Back to the roots

15. Oktober 2012: Go big or go home - oder

biggerisbetter

In diesem Sinne:

Die große Kleine wiegt aktuell

bei einer Schulterhöhe von

 

22,6 Kilogramm
55 cm.

Das in einem geschätzten Alter von viereinhalb Monaten. Was nicht allzu falsch sein kann, da Chula noch ihre Milchzähne hat. Und neben diesen hat sie auch noch stattliche Wachstumsknoten an den Gelenken.

Chula wird ein richtig großes Mädchen. Rechnet bitte mit einer Schulterhöhe von 70 cm und mehr und mit einem Endgewicht zwischen 40 und 50 kg. Mindestens.

13. Oktober 2012: Chula ist da

Am gestrigen Samstag war es so weit.

Nach langer Pause waren wir Gastgeber von Hundeherzen e.V.

Neben unserem Gast Chula und unserem Fast-Gast Reno stiegen einige andere Hunde aus und wurden von ihren neuen Familien oder Pflegefamilien begrüßt.

Reno ist schon ein richtig Großer und er wird einmal bestimmt so ein großer Bub wie Oso. Aber auch Chula ist im zarten Alter von viereinhalb Monaten schon so stattlich, dass man davon ausgehen darf, dass sie Fridas Größe erreichen wird.

Sie ist ein Hübsche, noch ein wenig zurückaltend - aber sie ist in den wenigen Stunden, in denen sie bei uns zu Gast ist, schon merklich aufgetaut. Und ihre Mastin-Gene kann sie weder äußerlich noch innerlich verbergen.

Wie unten gesagt, wird Chula über Hundeherzen e.V. vermittelt. Alles Weitere erfahrt ihr also auf der Webseite unserer Tierschutz-Freunde.

 

Und nachfolgend die Geschichte bis hierher:

In der Historie von Leas Bande schrieben wir ja, dass wir uns aus verschiedenen Gründen von der Hundehilfe Hundeherzen e.V. abgewendet hatten.

Nun hat ein Gewitter die Luft bei den Hundeherzen gereinigt und ein frischer Wind hat verstaubte und fragwürdige Meinungen nebst der sie vertretenden Menschen davon geweht.

Und die Menschen, mit denen wir schon immer gerne bei den Hundeherzen zusammengearbeitet hatten - diese Menschen haben sich viel Mühe gegeben und viel Arbeit gemacht, um sich wieder voll und ganz dem Wesentlichen widmen zu können: Den Hunden in Spanien.

Und da helfen wir gerne wieder mit.

Reno ist ein dreieinhalb Monate alter Mastin-Bub. Und trotz seines zarten Alters schon ein großer Junge. Und er wird noch viiiel größer werden.

Das kann er ab Anfang Oktober in Leas Bande. Als Gast - nicht zuletzt bei seinen Kollegen Oso und Frida.

Alles Weitere zu Reno erfahrt ihr auf der entsprechenden Seite unserer Freunde, der Hundehilfe Hundeherzen e.V.

27. September 2012: Schlechte und gute Nachrichten

Die schlechte zuerst. Reno wird Anfang Oktober nicht Gast in Leas Bande.

Und nun die Gute: Er zieht nämlich direkt zu seiner Familie ins Ruhrgebiet. Vielleicht werden wir einen kurzen Blick auf den großen Kleinen werfen können, wenn er von seiner Familie abgeholt wird.

Wir werden dann nämlich auch vor Ort sein. Um Chula abholen und als Bandengast begrüßen zu können.

Die Nicht-mehr-Waisen

Menü

Die Anmeldung

Img 0115

Bild des Monats mediamanager

Wenn man nur ganz kurz belichtet,
dann bekommt man im deutschen Winter
sogar Schnee auf das Foto -
und Lichfield

icon-text-blockquote Zitat des Monats


Wer all seine Ziele erreicht hat,
hat sie sich als zu niedrig ausgewählt.

herbert von karajan 633Herbert von Karajan

Go to top