pablo die letzte

Pablo

* 23. April 1999
 kreuz 15. Januar 2013

Pablo begleitete uns fast vierzehn lange Jahre auf unserem Weg von der "Studentenbude" in Dudweiler über unser erstes eigenes Haus in Blieskastel-Breitfurt bis hierher, ins Bandenhauptquartier in Neunkirchen-Wiebelskirchen.

Heute endete dieser gemeinsame Weg.

Pablo hatte in den letzten drei Monaten stark an Körpergewicht verloren. Zuerst lautete die tierärztliche Diagnose "Alterserscheinung".

Vor zwei Wochen wurden
Tischtennisball-große Tumore am Darm festgestellt.

Grüße Nero von uns, Großer.

 

Pablo Picasso - Don Quixote

 

blockquote   Die meiste Zeit wird damit vergeudet, festzuhalten, was man längst verloren hat. Pablo Picasso

Pablo - Ein echter (Lebens)künstler

Pablo kam im Juni 1999 zusammen mit seinem Bruder Nero zu uns. Die Beiden kamen aus Eiweiler bei Lebach. Aus einem Wohnhaus.


panero

Aber warum erzählen wir das? Weil die Beiden fast von Flöhen aufgefressen wurden. In einem Wohnhaus! Es gibt seltsame Menschen. Aber egal - nach Entflohung ging es den Beiden gut. Während sein Bruder Nero, sofort der Liebling der Bande wurde, entschloss sich Pablo, eher eigene Wege zu gehen. Er akzeptierte und akzeptiert auch heute noch seine Mitbewohner, allerdings sind es alles "Mitbewohner". Es sind keine Freunde.

Bei seinem Bruder Nero machte er eine kleine Ausnahme. Er hegte ihm gegenüber ein klein wenig Zuneigung. Aber nur ein klein wenig. Man soll ja auch nichts übertreiben. Aber - so scheint es uns manchmal zumindest - er vermisst seinen Bruder zuweilen, manchmal hat man den Eindruck, als ob er ihn gar suche. 

Dies zumindest dann, wenn er laut miauend durch die Nachbarschaft und das Haus streift. Das hat er zu Neros Lebzeiten nie getan.

pablo

Letztendlich genügt es ihm, dass er uns als seine Freunde hat. So geht er durch das Leben. Meist unmerklich, mindestens zweimal wöchentlich aber sehr merklich. Wir geben es ungern zu, weil wir ja gerne von hochwertigem Tierfutter sprechen, aber: Zweimal wöchentlich - mindestens - braucht Paplo Cachet. Und das verkündet er lauthals. Ohne Unterbrechung.

Ohne aufzuhören. Bis er seinen Willen hat. Pablo ist heute unser ältester Kater. Dies ist sicher. Ob nun Diva oder er die meisten Katzenjahre auf dem Buckel haben - man weiß es nicht. Es ist auch nicht wichtig. Wichtiger ist, dass noch viele Jahre hinzu kommen werden. Wir hoffen das Beste.

 

Vamos lá Madeira e.V.

Casa SuA

logo casa sua

Das Haus steht,
die Webseite aber erst
in ihrer Struktur.

Sei dabei...

Die Anmeldung

Img 0115

Bild des Monats mediamanager

Wenn man nur ganz kurz belichtet,
dann bekommt man im deutschen Winter
sogar Schnee auf das Foto -
und Lichfield

icon-text-blockquote Zitat des Monats


Wer all seine Ziele erreicht hat,
hat sie sich als zu niedrig ausgewählt.

herbert von karajan 633Herbert von Karajan

Go to top