Die Gefundenen des Jahres 2013

Hier sind sie - die Glücklichen des Jahres 2013. Viele sind es. Wie schön. Deshalb auch mit ein wenig Musik unterlegt, damit man sich die Zeit nehmen kann, sie alle anzuschauen und sich für Jede(n) ein wenig zu freuen. Nicht bei allen waren wir direkt beteiligt, aber sie alle sind im Laufe des Jahres 2013 auf Leas Seite aufgetaucht. Und obgleich es wirklich viele sind, sind es doch nicht alle "Madeirenser(innen)", die dieses Jahr mit Lucias Hilfe nach Deutschland gebracht wurden. Denn das waren noch mehr.

Im Einzelnen findet ihr die Fellnasen im Menü links. oder durch Klick auf den entsprechenden Link im Bild.

 
Lobo

Lobo

Kayas Freund

More...
Tammy

Tammy

Kaum war sie da...

More...
Lexi

Lexi

Nicht mehr allein - und endlich Zuhaus

More...
Kiara

Kiara

iss jetzt a Pelzer Meede

More...
Maira

Maira

Die Schüchterne

More...
Bebé

Bebé

und nicht etwa Penaten

More...
Mia

Mia

Die zarteste Verscuhung...

More...
Solani

Solani

war von ihrer Krankheit gezeichnet

More...
Elias

Elias

Prophet suchte und fand...

More...
Tiffany

Tiffany

frühstückt nun woanders

More...
Aninhas

Aninhas

Die Schüchterne

More...
Zulay

Zulay

Eine himmlische Geschichte

More...
Niva

Niva

Ni wa sie glücklicher

More...
Joe

Joe

Gar nicht einmal "so little"

More...
Mara

Mara

Sonnenschein für Blieskastel

More...
Tippsy

Tippsy

Gesucht und Gefunden

More...
Kaya

Kaya

Was guckst Du ?

More...
Sissi

Sissi

suchte Franzl - und fand einen Aussie

More...
Shari

Shari

über rauhe Pfade zu den Sternen

More...
Destiny

Destiny

wartete sehnlichst...

More...
Romeo

Romeo

Oh Romeo

More...
Waltzing Matilda

Waltzing Matilda

ist angekommen

More...
Berge

Berge

von Hunden

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Es war ein gutes Jahr.

Auf ein Neues!

Die Gefundenen

Menü

Die Anmeldung

img 1488803352.1

Bild des Monats mediamanager

Ich zitiere eine Freundin:
"Nun gehört uns ein
kleines Stück Madeira."
Wie wahr und wie schön!

icon-text-blockquote Zitat des Monats

Was wäre
das Leben,
hätten wir nicht den Mut,
etwas zu riskieren?

gogh vincent willem vanVincent van Gogh

Go to top