Winston - "No sports"? Von wegen!

Im Juli überschlugen sich die Ereignisse ein wenig. Wir waren "absichtlich" Pflegestelle, aber auch "Aushilfspflegestelle". Als "Anfänger" hatten wir alle Hände voll zu tun.

Winston kam wunschgemäß zu uns. Aus Rumänien. Er ist ein Bruder von Julia, der wir ja zuvor so erfolgreich Sylvias Eltern als neue Bedienstete anheim gestellt hatten. Er hatte die Reise mit seinem Bruder Obama angetreten. Da waren wohl Politikerwochen im rumänischen Tierheim.

patch"Winnie" ist ein kleiner Wirbelwind. Er schloss sofort die Hunde der Bande in sein Herz. So tobte er vier Wochen - den ganzen Juli über - mit Lupo durch unseren Garten. Ab 18. Juli auch mit Oso - aber das ist eine andere Geschichte.

Winston hat sehr schnell eine tolle Familie gefunden. Diese sind aber sehr verantwortungsbewusste Menschen. Sie hatten sich lange Gedanken über das Ob und Wie eines Hundes gemacht. Und sie nahmen sich auch Urlaub, um den neuen Mitbewohner gebührend in ihr Leben einführen zu können. Dieser Urlaub begann aber erst Anfang August. Deshalb hatten wir Winnie auch zwei Wochen länger zur Pflege - was wir sehr gerne getan haben.

Winston - so hieß und heißt er - wohnt nun in Friedrichsthal. Um es mit seinem Bruder zu sagen: Yes we can.  

Mehr über Winston gibt es unter der Rubrik "Happy End 2010" hier.

Die Nicht-mehr-Waisen

Menü

Helfen leicht gemacht

Bestellst Du hin und wieder bei Amazon oder Zooplus? Dann klicke einfach

und erfahre, wie einfach Du dem Vamos lá Madeira e.V. und seinen Tieren helfen kannst.

Go to top