Tao - Die Lehre des Weges

 

Taos Weg von Spanien in sein "Zuhause für ein ganzes Leben" war ein wenig verworren. Und es galt zunächst nicht das Motto "Der Weg ist das Ziel". Nein. Für Tao galt "Das Ziel ist das Ziel".

taoWir haben 2010 einige Pflegehunde zu Gast gehabt. Einige direkt aus den Tierheimen in Spanien oder Rumänien, einige hatten wir als "Aushilfspflegestellen" von anderen Pflegestellen übernommen - Tao war ein "Rückläufer". Verantwortungslose Menschen haben ihn aus Spanien kommend vier Wochen lang schlecht behandelt, dann für "gestört" befunden, mehr oder weniger absichtlich vor einen Bus laufen lassen - und dann wurde Tao kurzerhand von Silvia aus dieser Misere befreit. Und kam zu uns.

Es ist uns ein Rätsel, aber es ist wahr: Tao war der Hund 2010, den wir im schlechtesten Zustand übernommen haben. Er war sehr, sehr mager - seine Superfamilie dachte wohl, stubenrein werden Hunde, in dem man ihnen nichts zu essen gibt - und er war überaus verstört. Jedes laute Wort quittierte er mit herzzerreißendem Gewinsel. Euphemistisch formuliert könnte man sagen, er sei "leinenführig" gewesen - es will aber keiner wissen, wie die Superfamilie das angestellt hat. Sicher nicht mit hundegerechten Erziehungsmethoden. Egal - wir kennen diese Familie nicht - und wir sind froh darüber.

Tao hat ein wunderbares Rentnerehepaar gerfunden. Es wird ihm Zeit seines weiteren Lebens gut ergehen - da sind wir uns sicher.

Tao - Du hast den richtigen Weg gefunden. Und nun gilt auch für Dich "Der Weg ist das Ziel".

Die Nicht-mehr-Waisen

Menü

Helfen leicht gemacht

Bestellst Du hin und wieder bei Amazon oder Zooplus? Dann klicke einfach

und erfahre, wie einfach Du dem Vamos lá Madeira e.V. und seinen Tieren helfen kannst.

Go to top