Sonntag, der 26. Februar 2012

Die Sueße Sue - unsere aSuelantin auf Zeit - hat das "Auffanglager" verlassen und ist am Sonntag, dem 26. Februar 2012, in ihr neues Zuhause umgezogen. Kaum aus dem Urlaub zurück, hatte sich ihre neue Familie auf den etwas längeren Weg gemacht und sie abgeholt. Sue ist nun in fachmännischen und fachfraulichen Händen, sozusagen. Sie ist nun neues Mitglied einer Tierarztfamilie.

Sueße Sue, wir wünschen Dir, "Familie" aus dem Wort "Tierarztfamilie" dir immer erhalten bleiben wird und Du Zeit Deines Lebens auf den "Tierarzt" verzichten kannst.

Und so begann diese Geschichte... 

ASuelantin...

könnte eines der unsäglichen karnevalistischen Wortspiele sein. Was wäre passender an einem Rosenmontag?

Ist es aber nicht. Und es ist eigentlich auch gar nicht so passend. Sue ist nämlich gar nicht im Asyl bei uns. Sondern eher in der Ferienpension. Und sie sucht auch kein Zuhause - mehr. Sie hat schon eines gefunden. Sie wartet nur noch darauf, dort auch einziehen zu können. Derzeit sind nämlich ihre neuen Bediensteten noch im Urlaub. Und sie warten bestimmt schon gespannt darauf, ihr neues Familienmitglied aufnehmen zu dürfen. Was am nächsten Sonntag der Fall sein wird.

Einmal mehr sind wir also - wie bei Teddy - nur ein Zwischenstop für einen italienischen Einwanderer.

Was ist zu Sue zu sagen?

Sueß, ist sie. Ein kleiner, schwarzer Wirbelwind. Freundlich zu allen - zu Katzen, Hunden und Menschen. Und eine HeulSuese ist sie auch. Sobald sie uns nicht mehr sieht, weint sie wie ein Wolf. Und wenn sie rennt, wackelt er ganze Hund und sieht nur noch witzig aus.

 

Die Nicht-mehr-Waisen

Menü

Helfen leicht gemacht

Bestellst Du hin und wieder bei Amazon oder Zooplus? Dann klicke einfach

und erfahre, wie einfach Du dem Vamos lá Madeira e.V. und seinen Tieren helfen kannst.

Go to top