Bruce & Bongo - Das Duo

Das Duo ist wieder vereint.

War es denn je getrennt?

Ein Klick vergrößert das Bild

Ein Klick vergrößert das Bild 

Ja - und zwar für eine ganze Woche. Was wir bislang noch nicht berichtet hatten.

"Planmäßig" sollten die beiden am 28. Mai in ihr Zuhause ziehen. Doch diesen Pfingstmontag verbrachte Bongo in der Tierklinik - im Sauerstoffzelt. Am Morgen atmete er sehr schwer und war völlig schlapp. Ab in die Klinik. Diagnose: Schwere Lungenentzündung, Überlebenschancen gering. Sauerstoffzelt, Medikamente - und hoffen. Mehr blieb uns nicht. Das war kein schöner Feiertag...

Also bildete Bruce die "Vorhut" und zog einstweilen alleine ins neue Zuhause.

Und am Abend des Pfinstmontags kam auch schon die Entwarnung. Bongo ging es viel besser. Am darauf folgenden Dienstag Abend konnten wir ihn bereits wieder abholen. Er sollte jedoch noch einige Tage in der gewohnten Umgebung mit Frau Mama verbringen und musste noch 5 Tage Antibiotika schlucken, was er gar nicht so toll fand.

Und dort ging es ihm täglich besser und am 5. Juni gab der Tierarzt endlich Entwarnung. Der "Familienzusammenführung" stand nichts mehr im Wege.

Am gestrigen 7. Juni haben wir Bongo dann nach Heckendahlheim zu seinem Brüderchen gebracht. Zunächst natürlich Skepsis - nach einer ganzen Woche ist man sich ja völlig unbekannt.

Dann aber Freude.

Aus Bruce & Bongo werden

Duriel und Ares.

Die Vorgeschichte findest Du hier.

Die Nicht-mehr-Waisen

Menü

Helfen leicht gemacht

Bestellst Du hin und wieder bei Amazon oder Zooplus? Dann klicke einfach

und erfahre, wie einfach Du dem Vamos lá Madeira e.V. und seinen Tieren helfen kannst.

Go to top