mit Dir unterwegs   

search mobile          contact mobile3           info mobile    

Maira - Die Schüchterne

IMG 2637

Eine kleine Geschichte aus dem Tierschutz...

Nach unserem Besuch der drei Ms im Le Petz am 22. Februar saßen wir - Martina, Sylvia und ich - am Abend zusammen beim Essen. Und unser wichtigstes Thema war Maira.

Maira "hatte" zu diesem Zeitpunkt schon eine Familie. Nette Menschen - Mama, Papa, drei Kinder - die sich vom Fleck weg in ein Bild von Maira verliebt hatten.

Aber eben nur in ein Bild.

Und nun kannten wir Maira. Zumindest ein wenig. Eine sehr zurückhaltende, schüchterne kleine Hündin, die stets Mama Cuka im Blick hatte und ihr nicht von der Seite wich.

Und wir waren uns sicher: Der netten Familie würden wir mit Maira und Maira mit der netten Familie keinen Gefallen tun.

Es folgte eine lebhafte Mailkorrespondenz mit der Heimat. Christel war nun informiert. Und sie wurde aktiv.

Und was ist daraus geworden:

Mara ist nun bei der netten Familie und hat dort ein traumhaftes Zuhause gefunden.

Und Maira?

Maira ist bei ihrer Pflegefamilie. Eine Familie mit zwei Kindern, die kein Leben ohne Hunde kennen. Die ursprüngliche Idee war, zu sehen, wie Maira mit Kindern harmoniert. Um zu sehen, ob sie vielleicht doch ein Familienmitglied für die nette Familie sein könnte.

Dann fand die nette Familie aber wie gesagt Mara.

Und - wir trauen es uns kaum zu sagen, aus Angst es könnte vielleicht doch noch anders kommen (deshalb steht Maira auch hier in der Rubrik "Die Suchenden") - die Pflegefamilie fand Maira. Und Maira sie. Und eine Ersattzhunde-Mama - Shila, die zwölfjährige Hündin der Pflegefamilie.

Es besteht die begründete Hoffnung auf ein Pflegestellenversagen.

Was könnte Maira besseres passieren?

Uns fällt nichts ein.

Wir drücken ganz fest die Daumen!

10. Juni 2013: Doch kein Pflegestellenversagen

Maira bei uns Juni13

In einem einstimmigen Beschluss aller Pflegestellen Deutschlands  wurde der Begriff "Pflegestellenversagen" aus dem deutschen Wortschatz gestrichen. "Versagen" klingt irgendwie zu negativ.

Anstelle dessen wird künftig der Begriff "Dauerpflegestelle auf Lebenszeit" verwendet.

Und nun ist es amtlich. Die schüchterne Maira - die ursprünglich gar nicht für diese Pflegestelle "geplant" gewesen war - hat sich dort eben genau dies gesichert: Eine Dauerpflegestelle auf Lebenszeit 000266-medium.

 

 

Die Nicht-mehr-Waisen

Helfen leicht gemacht

Bestellst Du hin und wieder bei Amazon oder Zooplus? Dann klicke einfach

hier

und erfahre, wie einfach Du dem Vamos lá Madeira e.V. und seinen Tieren helfen kannst.

Vamos lá Madeira e.V.

Logo Vl M

Casa SuA

logo casa sua

Das Haus steht,
die Webseite aber erst
in ihrer Struktur.

Sei dabei...